Skip to main content

Zerkleinerer

Zerkleinerer

Zerkleinerer. Bild: Jeanette Scheffert / © dehne internet.

Der Zerkleinerer ist ein super praktisches Haushaltsgerät, das uns den Alltag in der Küche erleichtert. Wer viel Gemüse schnippeln muss, spart mit dem Gerät viel Zeit und Mühe. Du kannst wählen zwischen einem manuell betriebenen oder einem elektrischen Zerkleinerer.

Die rotierenden Messer zerkleinern gnadenlos alles was ihnen vor die Klinge kommt. Im Handumdrehen werden Zwiebeln, Kräuter, Gemüse, Obst, Fleisch und Nüsse verarbeitet, sogar Hartkäse (Parmesan) wird klein gehackt. Preislich beginnen die manuellen Geräte bei 5 Euro Elektrische dagegen fangen erst bei 15 Euro an.

Manueller Zerkleinerer

Der manuelle Zerkleinerer benötigt keinen Strom, weil er per Hand mit eigener Muskelkraft betrieben wird. Entweder durch drücken auf der Oberseite des Gerätes, an einer Kurbel drehen oder durch das Ziehen einer Schnur. Der Zerkleinerer ist leicht mit Wasser und Spülmittel zu reinigen und leicht zu verstauen. Durch den fehlenden Motor ist das zerkleinern fast geräuschlos. Bei größeren Mengen kann das Zerkleinern per Hand kraftaufwendig und auf Dauer anstrengend werden. Günstige Geräte fangen schon bei 5,00 Euro an nach oben ist die Grenze offen.

Elektrischer Zerkleinerer

Hierspielt die Wattleistung eine große Rolle und ist ausschlaggebend, denn je größer die Wattzahl desto größer ist die Leistung. Es gibt viele verschiedene Varianten und Modelle die sich auch preislich sehr unterscheiden können.
Mit einem elektrischen Zerkleinerer lassen sich große Mengen ohne Anstrengung ruck zuck zerkleinern. Auch gefrorene Lebensmittel oder Eis lassen sich schnell klein häckseln. Die meisten Geräte sind kompakt gebaut, sodass sie sich leicht verstauen lassen. Ein kleiner Nachteil sind die höheren Anschaffungskosten, denn ein guter Zerkleinerer bekommt man für ca. 50 Euro. Natürlich gibt es auch Geräte mit einer geringeren Wattzahl, die bei 15 Euro anfangen. Mit steigender Motorleistung steigt auch der Preis.

Alles was Du wissen musst

Safety first! Die Sicherheit solltest Du nicht außeracht lassen. Achte bei den Geräten darauf, dass es eine Kindersicherung oder Einschaltsicherung gibt. Das sogenannte „Zwei-Finger-System“ schützt die ungewollte Einschaltung des elektrischen Zerkleinerers. Die Momentschaltung stoppt sofort das Gerät, sobald Du den Knopf loslässt.

Von Modell zu Modell kann sich die Füllmenge unterscheiden. Durchschnittlich haben die meisten Geräte ein Behälter mit einer Füllmenge von 500 ml. Für einen zwei Personen Haushalt völlig ausreichend. Bei einer Großfamilie sollte es schon ein größerer Behälter sein.

Auch die Reinigung des elektrischen oder manuellen Zerkleinerers ist einfach und schnell gemacht. Hast Du vor die beweglichen Teile in der Spülmaschen zu reinigen schau erst nach ob diese dafür geeignet sind. Du kannst die Teile aber auch schnell per Hand mit etwas Wasser, Spülmittel und einem Schwamm sauber machen.

Die Ausstattung ist auch ein wichtiges Kaufkriterium. Die Klingen bestehen meist aus Edelstahl und je nach Modell sind zwei bis vier enthalten. Diese Klingen bleiben rostfrei, lange scharf und sind durch die geringe Abnutzung sehr langlebig. Praktisch ist, wenn man die Klingen für die Reinigung entfernen kann.
Der Großteil der manuellen Geräte sind, bis auf die Klingen, aus stabilem Kunststoff. Die elektrischen Geräte haben ein Gehäuse aus Kunststoff und der Behälter kann aus Kunststoff oder Glas sein.

Produkte zum Thema Zerkleinerer werden bald verfügbar sein.